Die Europawahl ist die größte multinationale Wahl der Welt: Allein in Deutschland sind rund 64,8 Millionen wahlberechtigte Europäer aufgerufen, das neunte Europäische Parlament zu wählen. Das Europaparlament ist das einzige direkt vom Volk der Mitgliedstaaten gewählte Organ der Europäischen Union (EU). Es wird alle fünf Jahre gewählt und vertritt die Interessen der Menschen, die in den derzeit noch 28 Mitgliedstaaten der EU leben.

Das Europaparlament entscheidet über vielfältige europäische Gesetze, die auch Ihr tägliches Leben beeinflussen. Es ist erstaunlich, wie viel Europa in Sachsen-Anhalt steckt. Zum Beispiel als Fördergeld der Europäischen Union zum Aufbau der Infrastruktur in ländlichen Gebieten, in Radwanderwegen, In Subventionen für die Landwirtschaft, im Sportstättenbau oder in der Möglichkeit, im Ausland zu studieren oder eine Ausbildung zu machen. Wenn Sie am 26. Mai 2019 an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen, entscheiden Sie mit, welchen Kurs die Europäische Union in den kommenden fünf Jahren einschlagen soll!

WER DARF WÄHLEN?

Alle Deutschen im Sinne des Grundgesetzes und EU-Bürger, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union wohnen und vom aktiven Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind. Die ausländischen EU-Bürger müssen sich jedoch bis zum 5. Mai 2019 auf Antrag in das Wählerverzeichnis ihrer zuständigen Gemeinde eintragen lassen, wenn sie nicht bereits 2014 in Deutschland an der Europawahl teilgenommen haben.

WER WIRD GEWÄHLT

Gewählt wird eine Partei oder sonstige politische Vereinigung. Damit stellen sich die einzelnen Wahlbewerber in verschiedenen Listen zur Wahl. 96 Abgeordnete aus Deutschland werden dem Europäischen Parlament angehören. Die Gesamtzahl der Abgeordneten wird sich von derzeit 751 auf 705 verringern, wenn das Vereinigte Königreich die Europäische Union verlässt.

WIE WIRD GEWÄHLT?

Wie bei jeder Wahl erhalten Sie einen Stimmzettel. Sie haben nur eine Stimme. Sie dürfen also nur eine Liste ankreuzen. Sonst ist Ihr Stimmzettel ungültig!

Pressemitteilungen

www.diesmalwähleich.eu - Europäisches Parlament startet Initiative zur Erhöhung der Wahlbeteiligung bei Europawahl 2019

Pressemitteilung Nr. 04/18 vom 5. Dezember 2018 des Bundeswahlleiters

Die nunmehr 9. Europawahl findet vom 23. bis 26. Mai 2019 in allen EU-Mitgliedstaaten statt. Das Europäische Parlament ist das einzige Organ der Europäischen Union (EU), das direkt von den EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern gewählt wird. In Deutschland stimmen die Bürgerinnen und Bürger am 26. Mai ab. Bei der letzten Wahl zum Europäischen Parlament im Jahr 2014 hatte die Wahlbeteiligung nur bei 48,1 % gelegen (europaweit: 42,6 %). Damals hatten sich in Deutschland 29,8 Millionen Wählerinnen und Wähler beteiligt (europaweit: 168,8 Millionen).

Um die Wahlbeteiligung zu steigern, hat das Europäische Parlament eine überparteiliche Initiative gestartet, die insbesondere jüngere Wahlberechtigte ansprechen soll. Unter der Webseite www.diesmalwähleich.eu können sich Interessierte registrieren, um Informationen zur Europawahl 2019 zu erhalten, mit denen sie auch andere motivieren können, ihre Stimme abzugeben. Die Kampagne des Europäischen Parlaments ist dezentral und lokal ausgerichtet. Durch Veranstaltungen (wie Bürger- oder Jugendforen und Treffen potenzieller Multiplikatoren aus Politik sowie Gesellschaft) vernetzt das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland zentrale Akteure untereinander.

Weitere Auskünfte:
Büro des Bundeswahlleiters
Telefon: 0611 75-4863
www.bundeswahlleiter.de/kontakt




Bekanntmachungen

- Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen -

Bekanntmachung zur Europawahl am 26. Mai 2019

- Abgrenzung Wahlbezirke, Bestimmung der Wahllokale -

Bekanntmachung zur Europawahl und den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

- Einreichung der Wahlvorschläge -

Bekanntmachung der Landeswahlleiterin vom 30.10.2018