Gästebuch

Ihre Anmerkungen, Kommentare und auch Kritik sind uns willkommen.
Um unerwünschte Werbung oder rechtlich bedenkliche Einträge zu verhindern, ist das Gästebuch moderiert. Dies bedeutet, dass Ihr Beitrag freigeschaltet wird und daher zeitversetzt erscheint.

Kommentar von Joachim Schamp |

Hallo,eine E-Mail-Adresse von Marco.Requardt@stadt-burg.de gibt es nicht?????

Kommentar von Christian K. |

Wenn man dieses Gästebuch so "durchstöbert" hat es oft einen negativen "Touch" finde ich. Dabei gibt es doch bestimmt auch positives in unserer Stadt Burg zu entdecken. Die z.Z. recht zahlreich stattfindenden Bauprojekte an teilweise sehr markanten Gebäuden z.B. fallen schon auf (wenn man es sehen will...) Gebäude die über viele Jahre, ja Jahrzehnte absolute Schandflecken waren.
Da wäre z.B. das alte Schlachthofgebäude, oder die ehemalige Bibliothek in der Zerbster Str. oder auch die ehemalige Spowa. Daran könnte man sich ja auch mal orientieren, anstatt immer nur zu meckern, sich an (zweifellos vorhandenen) negativen Dingen hochzuziehen.

Kommentar von ralf |

Gelgentlich könnte man den Eindrucken gewinnen, dass man die Wartezeiten damit verbringt, den Mitarbeitern gew. Behörden/Ämter beim Schlafen zuzuschauen - teilweise ist der Kundenumgang/freundlichkeit wirklich schauderhaft.
Aber auch hier sehen wir die Hoffnung, dass sich alles zum Guten ändert :-)
<a href="https://www.lelala.de" style="color:#FFFFFF;">Burg</a>

Kommentar von Willy Wonka |

Schade eigentlich das "Theos Futterbar" in der Friedensstraße schon wieder schließt. Wundern braucht man sich aber nicht, wenn man nur 2,5 Tage in der Woche geöffnet hat, dass man dann seine Miete nicht mehr bezahlen kann. Die Hunde habe es ja ganz gerne gefressen, obwohl es so dermaßen abartig gestunken hat.

Kommentar von anonymer Bürger |

Mir sind Gerüchte zu Ohren gekommen, dass man in der Stadtverwaltung plant die Burger Schwimmhalle zur LAGA 2018 als Blumenhaus "umzugestalten".
Wenn man tatsächlich etwas derartig absurdes plant, wäre das wohl der Gipfel des Schwachsinns.
Die Verantwortlichen sollten doch froh sein das Burg überhaupt eine Schwimmhalle hat, auch wenn diese sicherlich erhebliche Unkosten verursacht.

Ein besorgter Stammgast der Schwimmhalle.

Kommentar von dudenhöffer sibylle |

hallo liebe stadt burg
habe meine heimatstadt mit einer freundin im mai besucht.
wir haben den heimatverein veranlaßt,mit uns die türme der stadt zu begehen.ich war sowas von enttäuscht und dann noch soviel geld dafür zu verlangen,es verschlug mir die sprache.ich habe bis heute keine antwort auf meinen brief bekommen.den ehrenamtlichen damen gilt trotzdem unser dank. bis zur buga 2018 ist noch viel anstrengung nötig,damit die stadt punkten kann,sonst sehe ich schwarz.
liebe grüße aus dem westerwald

Kommentar von Ekatus Atimoss |

Sortiert hier keiner mehr die Werbemails aus

Kommentar von carolin |

Ich habe da mal ne frage ist noch wem bekannt wer 1989 die kindertagesstätten leiterin in der kita benjamin Blümchen war die gegenüber von der burger knäckebrot fabrik war ?

Kommentar von liane |

Liebe Stadträte der Stadt Burg........es ist ja schön das Burg bemüht ist viele Veranstaltungen anzubieten.Anscheinend ist es Ihnen entgangen das heute Sonntag ist.Ich komme gerne vorbei damit der Bürgermeister eine Entschuldigung für die Schule meiner Kinder schreibt.Morgen ist ein Schultag "Hallo".Ständig werden die Anwohner der Schartauer Straße mit Lärm bestraft .Was für ein schwachsinn in so einer engen Straße mehrere Musikkünstler gleichzeitg Musik spielen zu lassen.Reicht doch den Lärm der das Rolandfest veranstaltet und die ständigen Einschränkungen die damit verbunden sind .Letztes Jahr wollte man die Hüpfburg direkt vor meiner Eingangstür aufbauen "Hallo soll mein Mann drüber springen wenn er zur Arbeit muss".Ohne Worte.Es reicht doch schon das der Bäcker jeden Morgen um 5Uhr Ware bekommt manchmal noch eher und dann der schöne Laubbläser der Stadtreinigung .Es ist der Stadt anscheinend entgangen das hier Familien wohnen und nicht nur Geschäfte ansässig sind.

Kommentar von Ernst |

Mehr als peinlich ist, dass die Stadt Burg die Laga ausrichten möchte, aber nicht in der Lage ist ein paar Auflagen für die Liegen der Sauna zu besorgen, da anscheinend kein Geld dafür vorhanden ist. Da liegt man auf dem blanken Drahtgeflecht, das ist natürlich sehr erholsam.

Kommentar von Ich |

Hallo Leute geht noch einmal in die schönen Parks der Stadt und genießt die Natur, bevor ein paar Architekturvandalen und eine Schar dummer und realitätsfremder Stadtknechte diese durch lächerliche und unsinnige Baumaßnahmen zerstören werden !

Kommentar von Familie Koch |

Der Tag der Bundeswehr in Burg war Anlass für unseren Besuch in ihrer Stadt. Wir waren sehr angetan vom Angebot und Einblick, den wir dort erhielten. Übernachtet haben wir in Blumenthal beim NABU. Auch hier wurden unsere Erwartungen nicht enttäuscht. Da wir aber auf die öffentlichen Verkehrsanbindungen angewiesen waren haben wir leider keine guten Erfahrungen mit dem Rufbus gemacht. Das Unternehmen war nicht bereit unsere Familie mit 2 kleinen Kindern und einem Buggy vom Bahnhof abzuholen, obwohl der ÖPNV nachweislich eine Beförderungspflicht hat. Da dieses Problem wohl schon öfter vorgekommen ist, dass Leute einfach nicht abgeholt wurden, wirft es die Frage auf ob eine Stadt sich solch miserablen Kundenservice heute noch leisten kann. Schade, leider war unser Kurztrip dadurch stark negativ beeinträchtigt und demnach eine Beschwerde wert!
Viele liebe Grüße an das NABU-Team. Ohne Euch wären wir ziemlich hilflos gewesen. Vielen Dank nochmal!

Kommentar von Sascha |

Ich finde es toll, das Ihr die Gartenschau habt. Ich habe diese bereits in Nordhausen und Wernigerode erlebt und konnte nachher ein positives Statdtbild erkennen.
www.strandkorb-tipps.de

Kommentar von Maren Reulecke (Mandy Trenkel) |

Kann mir jemand von euch weiter helfen? Ich suche Angehörige meiner leiblichen Familie. Mein Geburtsname ist Mandy Trenkel und ich wurde am 19.06.1979 in Burg geboren. Meine Kinder haben mich gefragt, wo ich her komme, und ich konnte ihnen keine Antwort geben. Bitte helft mir, meine leibliche Familie zu finden.

Kommentar von Elisabeth Peter |

Ich suche Vera, Hartmut und Pascal Schmiede aus Burg.
Bin beim Aufräumen auf Hartmuts Brief aus dem Jahr 1984 gestossen. Vielleicht kann mir jemand auf diesem Weg helfen. Kennt jemand seine jetzige Anschrift.
Wir sind durch einen Luftballonwettbewerb in Kontakt gekommen. Wie das so ist, endet der Schriftwechsel irgendwann wieder. Wir haben damals in Seesen am Harz (BRD) gewohnt.

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.