Willkommen in der Stadt der Türme

von Felix Malter

Stadt Burg erhält Anerkennungspreis für das "Schönste Bahnhofsumfeld" der Stiftung Lebendige Stadt

Das Bahnhofsumfeld am Goethepark ist gestern durch die Stiftung Lebendige Stadt der ECE-Unternehmensstiftung im Rahmen des Internationalen Städtekongresse mit dem Anerkennungspreis für das Schönste Bahnhofsumfeld 2024 ausgezeichnet worden.

Weiterlesen …

von Felix Malter

Wasserversorgung auf dem Burger Ostfriedhof wieder hergestellt.

Die gestohlenen Wasserhähne am Burger Ostfriedhof sind ersetzt worden. Damit ist die Versorgung mit Wasser zur Gräberpflege wieder sichergestellt.

Weiterlesen …

von Felix Malter

Make a switch

1. Energie-WerkStadt für Unternehmen am 15. April in der Stadthalle

Weiterlesen …

von Felix Malter

Stadtseniorenrat lädt ein

Der Stadtseniorenrat der Stadt Burg lädt zu folgendem Vortrag ein:

Thema: "Unsere Schulter"

mit dem Referenten Dr. K.-H. Müller am

Donnerstag, den 11. April, um 14:00 Uhr.

Ort: die Volksbank Jerichower Land

Weiterlesen …

von Felix Malter

Stadt Burg fördert die Gebäude- und Hofbegrünung mit einem Zuschuss von bis zu 50 % der förderfähigen Kosten

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute in Sachsen-Anhalt und in Burg zu spüren. Höhere Temperaturen im Sommer, geringere Niederschlagsmengen bei gleichzeitig vermehrten Starkregenereignissen und stärkere Stürme treten vermehrt auf. Insbesondere in urbanen Räumen, die von einer hohen Versiegelung gekennzeichnet sind, können diese Extremereignisse schnell lebensbedrohlich werden. Alleine in Deutschland werden jährlich 3.000 Hitzetote gezählt.

Um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, sind lokale Klimaanpassungsmaßnahmen wichtiger denn je. Hierzu gehört die Reduzierung versiegelter Räume und deren Begrünung. Die Stadt Burg möchte diejenigen Bürger unterstützen, die Entsiegelungsmaßnahmen im Stadtgebiet planen und bietet hierzu ein neues Förderprogramm an.

Mit dem Stadtratsbeschluss vom 07.12.2023 wurde ein kommunales Förderprogramm zur Begrünung von Dach- und Fassadenflächen, sowie Entsiegelung von Hofflächen innerhalb eines Fördergebietes der Stadt Burg beschlossen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt, für dessen Umsetzung Mittel von insgesamt 50.000,00 € über drei Jahre bereitstehen. Das Landesverwaltungsamt finanziert durch Zuschüsse zwei Drittel des vorgesehenen Kostenrahmens. Das Fördergebiet entspricht dem der Städtebauförderung.

Antragsberechtigt sind Grundstückseigentümer im Fördergebiet (siehe Karte). Details zur Förderfähigkeit und zur Verfahrensweise können der beiliegenden Förderrichtlinie entnommen werden. Abweichend von der Regelung in der Förderrichtlinie wird das Programm zum 25.03.2024 für Anträge eröffnet. Um zum Antragsformular zu gelangen klicken Sie bitte hier.

 

Förderrichtlinie Gebäudebegrünung Burg

Anlage Förderrichtlinie_Gebietskulisse

Antragsformular Gebäudebegrünung

Informationen zum Förderprogramm

 

Weiterlesen …

von Felix Malter

Kleine helfen Kleinen

Bürgermeister und Kindertageseinrichtungen unterstützen private Spendenaktion zugunsten Kinderkrebshilfe

Weiterlesen …

von Felix Malter

Bürgermeister liest Kindern vor

Da staunten die Vorschulkinder der Kita „Deichblick“ in Niegripp nicht schlecht, als sie plötzlich zu einer ganz besonderen Lesestunde eingeladen wurde. Gemeinsam mit Erzieherin Patrizia Kunze begaben sie sich in die Kita-eigene Leseecke, in der bereits viele Bücher darauf warten, gelesen zu werden, um dort vom Bürgermeister der Stadt Burg drei ganz besondere Geschichten vorgelesen zu bekommen. Stark hatte sich zum Weltkinderbuchtag vorgenommen, ein wenig Fantasie in die Welt zu tragen.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Der Einschlag steht bevor – Burg wird zur Tuning-Metropole des Ostens

Burg | Am 28. Juli ist es wieder so weit. East Impact – der Osteinschlag.

Assoziationen verbieten sich, selbst, wenn das, was da anrollt, von manch einem als Geschoss bezeichnet wird. Natürlich im positiven Sinn, denn zum siebten Mal wird Burg die Tuningmetropole des Ostens.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Bunte Hingucker suchen Spender

Burg | Auch in diesem Jahr soll die Stadt Burg wieder farbenfroh für ihre Bürger und Gäste erscheinen, deshalb bitte der Förderverein Landesgartenschau Burg e. V. Bürger und Unternehmen um Spenden zur Bepflanzung von Blumenampeln und Blumenbeete im Stadtgebiet. Wie es in einer Pressemitteilung des Fördervereins heißt, werden rund 4000 Euro benötigt, um 85 Blumenampeln und diverse Blumenbeete in der Stadt mit einer Sommerbepflanzung zu versehen. So soll laut Förderverein „eine blühende Verschönerung der Stadt“ erreicht werden.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Lernen in bester Lage – Besuch in der evangelischen Grundschule Burg

Burg | Schule mit Geschichte hätte die Überschrift auch lauten können, denn das Gebäude, in dass die evangelische Grundschule Burg 2020 einzog hat eine lange Schulgeschichte. Dass hier nun wieder 84 Schüler von sechs Lehrern und einer pädagogischen Mitarbeiterin unterrichtet werden können, ist Visionären und Machern aus Stadt und Land zu verdanken.

Das weiß auch der Burger Bürgermeister Philipp Stark, der nach 2022, als die Schule mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, nun erneut einen Einblick in das sich entwickelte Schulwesen der Grundschule erhielt. Schulleiterin Betty Riedel nahm sich für den Bürgermeister die Zeit, um ihm alles Wesentliche zur Kooperativen Ganztagsschule zu zeigen und zu erklärten.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Neue Bäume ziehen ins Bürgerholz ein

Burg |“Perfektes Wetter zum Bäume pflanzen“, meinte Burgs Bürgermeister Philipp Stark am Tag des Waldes, während er unter der Kapuze seiner Regenjacke hervorschaute. Diese und die Gummistiefel hatte er nicht umsonst an, denn es regnete wie Bindfäden vom Himmel. Die Tropfen, die kontinuierlich zu Boden fielen, wurden hier und da von Blättern verschiedener Bäume aufgehalten und brachten so ganz unfreiwillig eine ganz besondere Geräuschkulisse in den Wald.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Wasser – Element der Vielseitigkeit

Burg | Burg und das Wasser, das ist nicht nur eine Geschichte der Ströme von Elbe und Ihle. Es ist auch eine Geschichte von Bau und Ingenieursleistungen. Immerhin liegen unter den Straßen der Stadt Kilometerlange Leitungen, die das Element transportierten und ein Bauwerk ist Teil des Stadttitels „Stadt der Türme“ – Der Wasserturm.

Vor dessen Fuße spielte sich zum Weltwassertag so einiges ab, das aufzeigte, wie vielseitig Wasser eingesetzt werden kann und welche physikalischen Prinzipien mit dem Wasser verbunden sind.

Kein Wunder, dass Schulklassen und interessierte Bürger den Weg zum Wasserturm fanden um gemeinsam mit dem Wasserturm e. V. den Weltwassertag zu begehen.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Zwischen Motivation und Gerätehausneubau

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Burg war von den Burger Blauröcken mit Spannung erwartet wurden. Erhofften sich doch alle, neue Informationen zum Neubau des dringend benötigten Gerätehauses. Zuvor hörten Sie von ihrem Ortswehrleiter, was sie selbst 240-mal im vergangenen Jahr in die Einsatzkleidung rief.

Weiterlesen …